ARCHIV


Italienische Schüler beim Schüleraustausch in der UvE (29.09. - 05.10.2014)


Endlich: Die Schüler aus Noicattero/Apulien kamen am Montag um 15 Uhr in Stuttgart an. Einige Eltern und Schülerinnen empfingen sie dort, um sie anschließend an die UvE zu bringen. Dort warteten die restlichen Schülerinnen und Eltern mit einem kleinen Buffet zur Begrüßung. Groß und herzlich war das Wiedersehen. Nach einer Führung durch das Schulhaus ging's in die Familien - gut ausruhen - das Programm für die nächsten Tage wird "molto sportivo"! Hier erfahren Sie mehr...
 

Einstein Schüler - und Patenläufe am 20.09.2014


Fast 7000 Schüler/innen liefen bei den 9. Schülerläufen des Einstein Marathons mit.
Leider war die UvE nicht unter den laufstärksten Schulen, aber Schüler/innen die mitliefen waren begeistert dabei und gaben ihr Bestes. Hier erfahren Sie mehr...
 

REGIO-TV beim Patentraining


Am Montag, 28.07.2014, verlief das letzte Training der Laufpaten für die Einstein-Schülerläufe nicht wie sonst: Regio TV hatte sich für dieses Training angesagt, um von unserem schon seit drei Jahren bestehenden Projekt mit der Friedrich-Bodelschwingh–Schule zu berichten. Hier erfahren Sie mehr...

 

Läufertag in Blaubeuren 28.07.2014


Beim traditionellen Läufertag mit Olympiasieger Dieter Baumann in Blaubeuren liefen dieses Jahr auch sechs Schülerinnen der UVE mit. Hier geht es zu den Ergebnissen...

 

Schülermannschaft der UvE beim Landesfinale Triathlon


Am Mittwoch den 23. Juli 2014 trafen sich die acht Schüler/innen der UvE bereits um 6.45 Uhr am Hauptbahnhof Ulm, um nach Mengen zum Landesfinale - Jugend trainiert für Olympia Triathlon - zu fahren.

Sechs der Schüler/innen waren aktiv am Start, die restlichen zwei waren Ersatz. Der Wettkampf erfolgte als Staffel, d.h. jeder Schüler machte einen kompletten Triathlon (d.h. 150m Schwimmen, 2km Radfahren und 600m Laufen) und übergab dann den am Fuß befestigten Transponder (Zeitchip) in der Wechselzone an den nächsten Starter. Hier erfahren Sie mehr...

 

Patentraining für die Einstein Schülerläufe mit der Bodelschwingh-Schule und Daniel Unger am 02.06.2014


Das Patentraining unserer Schüler/innen mit den Schüler/innen der Bodelschwingh-Schule findet immer montags im VFL Stadion statt.
Daniel Unger (2007 Weltmeister im Triathlon in der Kurzdistanz) nahm am letzten Lauftraining vor den Pfingstferien teil. Dank seiner Unterstützung liefen die Schüler besser denn je.
Mit so viel Spaß und Engagement rannten die Schüler super und die Zeiten der letzten Trainingsläufe wurden von fast allen unterboten.
Als Anerkennung für die tatkräftige Unterstützung, das tolle Engagement und Durchhaltevermögen, hatte Daniel Unger für alle Läufer/innen T-Shirts dabei. Zum Schluss gab’s noch ein kleines Rennen im Handbike gegen ihn.

-> Laufen mit einem Weltmeister spornt eben doch besonders an.

 

Hüttenwanderung im Allgäu vom 26.05. – 28.05.2014


Zu Fuß, gut gelaunt, das Gepäck auf dem Rücken und ohne Handy (zumindest ohen Empfang) – so sieht’s aus, wenn 6 Schülerinnen (Vanessa, Tabea, Paula, Carolin, Timea und Ilayda), 4 Schüler (Felix, Emre, Tomislav und Gerhard) und 2 Lehrerinnen (Frau Mall und Frau Oschwald-Nimz) sich auf den Weg machen, um von Hütte zu Hütte zu wandern.

Hier erfahren Sie mehr...

 

Schüleraustausch Noicattaro (Bari, Apulien), vom 04.05.-11.05.2014


Sechs Schülerinnen und ein Schüler der UVE machten sich auf, ins Abenteuer "Schüleraustausch Italien".
Am Flughafen in Bari wurden wir am Sonntag früh mit sehr viel Herzlichkeit und selbst gestalteten Willkommensschildern empfangen. Kommuniziert wurde in englisch (teilweise auch italienisch). Wie sich herausstellte war dies nicht immer einfach, aber alle haben sich wacker geschlagen und von Tag zu Tag besser verstanden.

Hier erfahren Sie mehr...

 

Schüler Kletter-Cup im Sparkassendom am Donnerstag, 05.05.2014


Beim diesjährigen Schüler Kletter-Cup schlug sich die 1. Mannschaft der UvE  (Carolin, Lisa, Melike und Jan) wacker.
Betreut wurden die Kletterer durch Wenzel Oberdorfer. Er verstand es, die Schüler trotz sehr hoher Anforderungen der Routen zu motivieren, unterstützte sie moralisch und sparte nicht mit Lob und Anfeuerungsrufen.
Zu bewältigen hatten alle: zwei Routen in verschiedenen Schwierigkeiten (wobei diese sehr schwer waren), ein Mal Speedklettern auf Zeit und einen wieder sehr schwierigen Boulder.

Gratulation an alle für das Durchhalten und den Biss alles gut durchzustehen.

 

Gemeinschaftsschule - was ist das eigentlich?


Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe 5b der Ulrich-von-Ensingen-Gemeinschaftsschule haben sich mit ihrer eigenen Schule beschäftigt. Ihr 12-minütiger e.tageTV-Beitrag ist informativ und macht Lust auf diese neue Schulform.

Hier geht es zum Film: http://www.etage-ulm.de/index.php?id=323

Projektzeit: 24.-28.3.2014
Sendezeit bei RegioTV: 19.4.2014
Projektleitung: Andrea Brendel
Projektassistenz: Michael Voigt, Franziska Nieberle

Einen herzlichen Dank an Julia Heinzl und Volker Schumacher.

 

 

Theater AG führt "Ophelias Schattentheater" im Alten Theater in Ulm auf


Seit Oktober 2013 sind wir, acht Schüler der 5. Klassen der Ulrich- von- Ensingen- Gemeinschaftsschule und sechs Schüler der Außenklasse 8 der Gustav-Werner-Schule in einer Theater AG zusammen und proben an dem Theaterstück "Ophelias Schattentheater". Das Stück basiert auf einem wunderbaren Bilderbuch von Michael Ende. Es wird vor und hinter der Schattenleinwand gespielt.

Am 28.05.2014 (10.30 Uhr und 18.00 Uhr)ist es nun soweit: im Alten Theater in Ulm (Wagnerstr.1) führen wir das Stück auf!

 

Mädchen unserer 7. Klassen helfen beim Grundschul-Cup der Martin-Schaffner-GS


Die Schülerinnen der  Klassen 7a und b waren als Kampfrichterinnen beim Grundschul-Cup der Martin-Schaffner-Schule eingeteilt und mit vollem Engagement dabei.
Die 28 Mädchen stoppten die Zeit z.B. beim Seilspringen, zählten die Hampelmannsprünge oder vergaben Punkte fürs über die Wippe gehen. Die Kinder der 1. – 4. Klassen der GS die die 8 Stationen durchliefen, wurden von den Schülerinnen bewertet, aber auch kräftig angefeuert und Hilfe wurde zuteil, wo sie nötig war.
Ohne die Hilfe der Schülerinnen wäre die Veranstaltung so nicht  möglich gewesen. Vielen Dank an alle für die tatkräftige Unterstützung!

 

Paten bei Handbikeübergabe dabei


Am Mittwoch,18.Dezember war es soweit: Die Schüler der Bodelschwingh-Schule haben die neuen Handbikes bekommen. Die Laufpaten der Ulrich-von-Ensingen-Schule waren dabei, wie ihr auf dem Foto sehen könnt.
Als Dank für die tolle Unterstützung bei den Einstein-Marathon-Schülerläufen wurden sie zur Übergabe der neuen Bikes mit anschließendem Pizzaessen eingeladen.
Die Paten wurden zuvor von Rektor Volker Schumacher und Frau Oschwald-Nimz mit einer Urkunde (Zertifikat) für ihren Einsatz ausgezeichnet. Zusätzlich erhielten sie von den Organisatoren des Einstein Marathon eine Tageskarte fürs Bad Blau und ein T-Shirt.
Herzlichen Dank nochmals an die Paten. Wir hoffen sehr, dass ihr nächstes Jahr wieder aktiv dabei seid.



Bild: Lars Schwerdtfeger/Südwest Presse
 

SMV-Tag im Ulmer Büchsenstadel


Am 11. Dezember 2013 war die SMV der Ulrich-von-Ensingen-Gemeinschaftsschule einmal mehr zu Gast im Jugendhaus Büchsenstadel. Beim diesjährigen SMV-Tag gab es eine ganze Menge organisatorischer Fragen zu klären. Hier erfahren Sie mehr...

 

Ein Hauch von Chicago in Ulm


Endlich war es so weit: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6c und 7b bekamen die Möglichkeit, die englische Sprache nicht nur zu lernen, sondern auch durch direkte Kommunikation mit zwei Amerikanern zu „erleben“.

Einige Stunden wurde auf diesen Tag vorbereitet und viel länger hingefiebert: der Besuch von den aus Chicago stammenden Ashli und Jake.Hier erfahren Sie mehr...

 

UvE Schüler/innen als Laufpaten beim Einstein Marathon 2013


Nach vielen Trainingseinheiten und etlichen gelaufenen Kilometern im Training mit den Schülern der Bodelschwingh Schule, war es endlich soweit. Alle konnten zeigen, was sie drauf haben. Die Schüler und die Laufpaten gaben ihr Bestes und kamen schnell, zufrieden und sicher ans Ziel. Ein paar der Laufpaten hatten zwei Schüler zu betreuen und liefen zweimal die 800m. Andere sind ihren Mitläufern am Samstag zu ersten Mal begegnet, da die Lindenhofschule in Senden nicht zum Training kommen kann. Hier erfahren Sie mehr...

 

Die UVE wird erneut mit dem BORIS-Berufswahlsiegel ausgezeichnet!


Die Berufsorientierung nimmt in der Realschule eine wichtige Funktion auf dem Weg zur Berufswahlreife der Schülerinnen und Schüler ein. Bereits seit dem Jahr 2010 trägt unsere Schule die Auszeichnung der Landesstiftung der IHK, des Handwerkstags und des Arbeitgeberverbands Baden-Württemberg für die von Klasse 5 bis 10 durchgängigen, gezielten und aufeinander aufbauenden Angebote zur Berufsorientierung und zur Berufswahlförderung.
Für die hervorragende Arbeit wurde die UVE am 10.07.2013 im Haus der Wirtschaft nun erneut mit dem Siegel ausgezeichnet.

 

UvE Schüler/innen als Laufpaten beim Einstein Marathon 2013


Nach vielen Trainingseinheiten und etlichen gelaufenen Kilometern im Training mit den Schülern der Bodelschwingh Schule, war es endlich soweit. Alle konnten zeigen, was sie drauf haben. Die Schüler und die Laufpaten gaben ihr Bestes und kamen schnell, zufrieden und sicher ans Ziel.

Ein paar der Laufpaten hatten zwei Schüler zu betreuen und liefen zweimal die 800m. Andere sind ihren Mitläufern am Samstag zu ersten Mal begegnet, da die Lindenhofschule in Senden nicht zum Training kommen kann. Bei der Siegerehrung waren natürlich auch die Laufpaten mit auf dem Treppchen.

Als Laufpaten haben sich engagiert: Tabea Yeo, Timea Hösch, Lea Nothdurft, Acelya Toscani, Muzaffer Celik, Jasmin Röder, Nina Schuster, Lilian-Aimeé Spalke, Lena Huttenlauch, Jannik Kepplinger, Lukas Kling, Wilma Gebreyesus, Esmahan Özelik, Luna Karl, Dominik Gessler

 

Vielen Dank nochmals an alle Laufpaten, für ihr Engagement!


Einen Film über unsere Laufpaten gibt es auf der Südwest Presse online:

Einstein-Marathon: Kinder starten für den guten Zweck

 

Ergebnisse der Jugendläufe:

Auch dieses Jahr waren wieder Schüler/innen bei den Jugendläufen aktiv dabei. Die Zahl der Teilnehmer ist überschaubar - schade. Hier die Ergebnisse:

Jahrgang 2002 / 1500m
Anwar Grumt 00:06:11 / Dario Krizmanic 00:06:53 / Helen Vogele 00:07:49 / Jan Bolter 00:08:21 / Julijana Blazevic 00:08:27 / Sina Göbel 00:09:41 / Valentina Botindari 00:10:08

Jahrgang 2001/2000
Timea Hösch 00:06:16 / Marius-Daniel Bosch 00:07:00 7 Tabea Yeo 00:07:33 / Jasmin Röder 00:08:09 / David Abele 00:08:30 / Betül Eda Sahin 00:10:48

Jahrgang 1997/1996
Dominik Gessler 00:18:57

am Sonntag beim WMF BKK Gesundheitslauf über 5,6 km, gingen 2 Schülerinnen an den Start
Timea Hösch 00:25:39 und Nina Schuster 00:26:06

Herzlichen Glückwunsch an alle zu eurem erfolgreichen Lauf.

Edith Oschwald-Nimz

Eindrücke vom Einstein Marathon 2013

Landesfinale im Schülertriathlon in Winnenden


Am Mittwoch, dem 5. Juni begann der Tag für sieben junge Sportler der UVE  sehr früh. Denn bereits um 7:00 Uhr fuhr unser Zug nach Winnenden, wo wir beim Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ teilnahmen.

Teilnahmeberechtigt waren alle Kinder  der Jahrgänge 1998 - 2001. Es  erfolgte eine Gesamtwertung dieser Altersklassen. Dies schockierte die junge Truppe zunächst einmal, da sie sich plötzlich mit sehr großen und kräftigen Gegnern messen mussten, die auch noch allesamt wöchentlich  in Triathlonvereinen trainieren.

 

Dennoch ließen sie sich von diesem ersten Eindruck nicht entmutigen. Da alle Athleten im Vorhinein sehr viel trainiert haben, war die Aufregung vor dem Start groß. Pünktlich um elf Uhr fiel dann der Startschuss und der erste Schüler jeder Staffel wurde ins Rennen geschickt.

Eine Staffel bestand aus sechs Teilnehmern. Jeder der sechs musste 150 Meter schwimmen, 3 km Radfahren und 700 Meter laufen, bevor er seinen Zeitmesstransponder, der am Bein befestigt wurde, an seinen Nachfolger übergeben durfte. Für die Schüler der UVE war dies der erste richtige Triathlon. Sie meisterten die schwierigen Wechsel, die komplexen Abläufe und die ungewohnt hohe Belastung jedoch mit Bravour. Alle gaben ihr Bestes und hatten trotz der Anstrengung Spaß am Wettkampf.

 

Nach Beendigung des Wettkampfs erhielten die jungen Sportler jedoch noch eine enttäuschende Nachricht. Leider wurde unsere Mannschaft im Nachhinein aufgrund eines Fehlers eines Mannschaftsmitgliedes disqualifiziert.  Da im Triathlon streng auf die richtigen Abläufe und die genaue Einhaltung der Streckenverläufe geachtet wird, mussten die Kampfrichter diese Entscheidung fällen.

Nichtsdestotrotz hatten wir alle ( Schüler, Lehrer und begleitende Eltern)  viel Freude an diesem tollen Event. Nun waren die jungen Athleten  einmal Teilnehmer eines professionell ausgerichteten Triathlons, was die Schüler sehr stolz machte.

 

 

 

 

Ronja Schneider/ Edith-Oschwald-Nimz

Die UVE läuft für einen guten Zweck


Am Samstag, den 5.Mai fand im Rahmen des Ulmer Stadtlaufes eine Spendenaktion für krebskranke Kinder statt.

Einige sportbegeisterte Schüler, Eltern und Lehrer der UVE machten sich auf, um für einen guten Zweck zu laufen. Um 17:00 Uhr fiel der Startschuss und die Läuferinnen und Läufer  hatten eine Stunde Zeit, um möglichst viele Runden um das Ulmer Münster zu absolvieren. 

Egal ob per Kickboard, auf Inlineskates oder zu Fuß, wichtig waren allein der Spaß an der Bewegung und der Wille zu helfen.

 

Die Schülerinnen der UVE nutzten diese Gelegenheit gleichzeitig dafür, um für den im Juni anstehenden Schülertriathlon in Winnenden zu trainieren. Dort müssen nach 150 geschwommenen Metern und 3 Radkilometern noch 700 Meter gelaufen werden.Die Strecke  um das Ulmer Münster eignete sich also perfekt für die Wettkampfvorbereitung.

Die 13 Teilnehmer der UvE (4 Schülerinnen,3 Lehrerinnen, 2 Eltern, 3 Freunde und die Sekretärin) haben zusammen 130 Runden rund ums Ulmer Münster gedreht und so € 130,- für den Förderkreis für tumor- und leukamiekranke Kinder Ulm erlaufen. Stolz und  sehr zufrieden blicken nun alle Läufer der UVE auf einen tollen Tag zurück.

 

Edith Oschwald- Nimz/ Ronja Schneider

Völkerballturnier der Klassen 5/6 am Freitag, 13.12.2012


10 Mannschaften, zahlreiche Spiele, sportlicher Ehrgeiz, lachende und traurige Gesichter und viele Sieger! Das war das diesjährige Völkerballturnier der 5. und 6. Klassen in der Turnhalle der UVE.
Gespielt wurde 8 Minuten mit 10-12 Spielern je Gruppe. "Ok, mich hat es getroffen", hieß es und so musste ein Spieler nach dem Anderen das Spielfeld verlassen. Die Schiedsrichter - Frau Schatz, Frau Schneider und Herr Merkle hatten eine Menge Spiele zu pfeifen. Nicht immer waren die Feldspieler mit den Schiris gleicher Meinung.
Bei den vielen spannenden Partien zeigte sich wieder, dass sich Völkerball hervorragend für die Schüler der Unterstufe eignet, da Mädchen und Jungen hier gut zusammen in einer Mannschaft spielen können. Außerdem machen das überschaubare Regelwerk und die kurze Spieldauer ein solches Turnier möglich.Es fanden viele interessante Begegnungen statt, die mit vollem Einsatz, aber stets fair geführt wurden.
Am Ende gewann die Klasse 6b, vor der Klasse 6a und 5c. Die Klassen 5b und 5a belegten den 4. Platz.

Edith Oschwald-Nimz

Minitriathlon der UVE


Am Morgen des 19. Oktobers fand für alle fünften und sechsten Klassen der UVE ein Minitriathlon statt, den die Mädchen der Klassen 6a und 6b organisierten.  Bei dichtem Nebel trafen sich 55 Schülerinnen und Schüler zur Fahrradabgabe im Donaustadion. Denn jedes Rad und jeder Helm musste mit einer Startnummer versehen werden.
Mit volle Motivation begaben sich die jungen Sportler nun ins SSV- Bad, um die erste Disziplin, das Schwimmen, zu absolvieren. Aufgrund der kühlen Witterung bekamen die Teilnehmer danach Zeit, um sich warm anzuziehen. Um 9:30 Uhr trafen sich alle wieder  gespannt und aufgeregt im Donaustadion, denn die nächste Disziplin stand bevor. Die Schüler nutzten nun die kleine Pause, um sich am reichhaltigen Buffet zu stärken.
In 5er Gruppen ging es nun aus dem Marathontor hinaus in die Friedrichsau auf die ca. 1 km lange Radstrecke. Ein Startfahrer sowie  die Mädchen der achten Klassen, die als Streckenposten eingeteilt waren, sorgten dafür, dass sich kein Radfahrer verfahren oder verletzen konnte.
Für die Motivation auf der Strecke sorgten die Mitschüler mit tollen Plakaten, Zurufen und kräftigem Beifall. Nachdem die Kinder die Radstrecke absolviert hatten, liefen sie durch die Wechselzone, gaben ihre Räder ab und starteten mit der dritten und somit letzten Disziplin, dem Laufen. Nach 600 Metern erreichten alle völlig ausgepumpt, aber glücklich und zufrieden, das Ziel. Stolz nahmen die jungen Triathleten dort ihre Medaillen in Empfang und stärkten sich mit Obst, Snacks und Getränken.
Anschließend warteten alle gespannt auf die Siegerehrung. Die schnellsten Jungen und Mädchen jeder Klassenstufe durften sich auf Pokale freuen. Mit den besten Zeiten glänzten: Anwar Grumt, Vanessa Perini (5b), Johannes Meier (6b) und Timea Hösch (6a).
Doch auch alle anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus. Denn abschließend gab es eine große Verlosung, bei der jedes Kind etwas ergatterte.

Insgesamt können wir von einem tollen Event berichten, bei dem alle Schülerinnen und Schüler sehr viel Spaß hatten und großen Sportsgeist bewiesen.
Wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!

Ronja Schneider + Edith Oschwald-Nimz

Eindrücke vom

Minitriathlon

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
   
     
 

 

 

ULRICH-VON-ENSINGEN-GEMEINSCHAFTSSCHULE
Frauenstraße 101
89073 Ulm


Kontakt